Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hurenlohn, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hurenlohn(e)s · Nominativ Plural: Hurenlöhne
Worttrennung Hu-ren-lohn
Wortzerlegung Hure Lohn
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend Lohn, den eine Hure für ihre Dienste erhält

Verwendungsbeispiele für ›Hurenlohn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann nahm er sich die 40 Euro Hurenlohn aus der Handtasche heraus. [Bild, 26.05.2004]
Diana W. aber bedient nur Männer – und kassiert dafür einen Hurenlohn. [Der Tagesspiegel, 08.05.2001]
Zitationshilfe
„Hurenlohn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hurenlohn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hurenkind
Hurenhaus
Hurenbock
Hure
Hurde
Hurensohn
Hurenviertel
Hurenwirt
Hurerei
Huri