Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hydrat, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hydrat(e)s · Nominativ Plural: Hydrate
Aussprache 
Worttrennung Hy-drat · Hyd-rat
Wortbildung  mit ›Hydrat‹ als Erstglied: hydratisch · hydratisieren  ·  mit ›Hydrat‹ als Letztglied: Chloralhydrat · Kohlehydrat · Kohlenhydrat
Herkunft zu hýdōrgriech (ὕδωρ) ‘Wasser’
eWDG

Bedeutung

Chemie Verbindung anorganischer und organischer Substanzen mit Wasser
Beispiel:
Bittersalz ist ein Hydrat des Magnesiumsulfats
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hydrat · Kohle(n)hydrat
Hydrat n. Verbindung, in der Wasser chemisch gebunden enthalten ist, als Terminus der Chemie im 19. Jh. zu griech. hýdōr (ὕδωρ) ‘Wasser’ künstlich gebildet (s. hydro-). Kohle(n)hydrat n. organisch-chemische Verbindung aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff (19. Jh.).

Verwendungsbeispiele für ›Hydrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Abbau der schier unermeßlichen Reserven wäre jedoch kompliziert; die Hydrate zerfallen bei höheren Temperaturen. [Die Zeit, 31.01.1997, Nr. 6]
Ein Abbau der schier unermeßlichen Reserven wäre jedoch kompliziert die Hydrate zerfallen bei höheren Temperaturen. [Die Zeit, 10.02.1997, Nr. 06]
Ab 2015 soll dort Hydrat abgebaut werden ", so der Bremer Forscher. [Die Welt, 03.12.2005]
Durch das innere Rohr strömt warmes Meerwasser nach unten und löst das feste Hydrat auf. [Die Welt, 09.06.2004]
Überraschenderweise ist die Amadori‑Verbindung (48) nur als Hydrat zu erhalten. [Angewandte Chemie, 1966, Nr. 10, Bd. 78]
Zitationshilfe
„Hydrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hydrat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hydrargillit
Hydrant
Hydramnion
Hydragogum
Hydra
Hydratation
Hydration
Hydraulik
Hydraulikflüssigkeit
Hydraulit