Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hydrazin, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hydrazins · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Hy-dra-zin · Hyd-ra-zin
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Chemie chemische Verbindung von Stickstoff mit Wasserstoff, die bei der Entwicklung von Raketentreibstoffen, bei der Herstellung von Medikamenten, Klebstoffen und anderem verwendet wird

Verwendungsbeispiele für ›Hydrazin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Einatmen des verdampfenden Hydrazins ist im schlimmsten Fall tödlich. [Die Zeit, 03.03.2008, Nr. 09]
Sie geben im Gegensatz zum Hydrazin einen starken Geruch ab. [Süddeutsche Zeitung, 04.02.2003]
In den Briefen sei zudem Hydrazin gefunden worden, das für Raketenantriebe verwendet werde und als giftig gilt. [Süddeutsche Zeitung, 05.06.2003]
Die Kleintriebwerke arbeiten allerdings mit flüssigem Hydrazin und können mit dem festen Treibstoff nichts anfangen. [Die Zeit, 08.09.1989, Nr. 37]
Hydrazin wirkt bereits in geringen Dosierungen als tödliche und gilt als gefährlicher Krebserreger. [o. A. [rm.]: Zündtreibstoff Hydrazin. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]]
Zitationshilfe
„Hydrazin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hydrazin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hydraulit
Hydraulikflüssigkeit
Hydraulik
Hydration
Hydratation
Hydrazingelb
Hydrazone
Hydria
Hydrid
Hydrierung