Hydrogeologie

Worttrennung Hy-dro-geo-lo-gie · Hyd-ro-geo-lo-gie
Wortzerlegung hydro-Geologie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

als Teilgebiet der Hydrologie   die Wissenschaft, Lehre von den Erscheinungen des Wassers in der Erdkruste; Grundwasserkunde

Verwendungsbeispiele für ›Hydrogeologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch in Spezialgebieten der Geologie, der Ingenieurgeologie, Umweltgeologie, Hydrogeologie sind sie gut.
Der Tagesspiegel, 16.01.2002
Als Spezialist für Hydrogeologie, für den Wasserhaushalt des Bodens und seine Wasserversorgung hätte er in Deutschland leicht Karriere machen können.
Süddeutsche Zeitung, 02.07.1998
Er nimmt einen Budgetentwurf der Konföderation an und beschließt Maßnahmen zur Kooperation in den Bereichen Meteorologie, Hydrogeologie und Tourismus.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1983]
Ich habe zwar Kerntechnik an der AGH-Krakau studiert, aber nach der Ausbildung habe ich begonnen, mich mit Hydrogeologie zu beschäftigen.
Süddeutsche Zeitung, 21.04.2004
Zitationshilfe
„Hydrogeologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hydrogeologie>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hydrogenkarbonat
Hydrogenium
hydrogen
Hydrogamie
hydrogam
hydrogeologisch
Hydrografie
hydrografisch
Hydrographie
hydrographisch