Hydrografie, die

Alternative Schreibung Hydrographie
Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Hy-dro-gra-fie · Hyd-ro-gra-fie ● Hy-dro-gra-phie · Hyd-ro-gra-phie
Herkunft Griechisch
Wortzerlegung hydro--grafie
Rechtschreibregeln § 32 (2)
Wortbildung  mit ›Hydrografie‹ als Erstglied: ↗hydrografisch · ↗hydrographisch  ·  mit ›Hydrografie‹ als Letztglied: ↗Orohydrografie · ↗Orohydrographie
eWDG, 1969

Bedeutung

Geografie Gewässerbeschreibung

Thesaurus

Geografie
Synonymgruppe
Hydrographie · geographische Gewässerkunde

Typische Verbindungen zu ›Hydrografie‹, ›Hydrographie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hydrografie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hydrografie‹, ›Hydrographie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das sagte eine Sprecherin des Bundesamtes für Schifffahrt und Hydrographie.
Die Zeit, 04.12.2011 (online)
Wer in Timmendorfer Strand baden will, muß laut Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrographie 14 Grad aushalten.
Die Welt, 28.05.2005
Das Wasser ist zudem außergewöhnlich klar, stellte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie fest.
Bild, 02.08.2002
Die von der Seewarte herausgegebenen Annalen für Hydrographie und Meereskunde erfreuen sich rasch zunehmender Verbreitung.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1904
Über die Hydrographie des Stadtbildes von Goslar auch in geschichtlicher Hinsicht ist die unten besprochene »Geschichte der Goslarer Wasserwirtschaft« von O. Flachsbart zu vergleichen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 420
Zitationshilfe
„Hydrografie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hydrografie>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hydrogeologisch
Hydrogeologie
Hydrogenkarbonat
Hydrogenium
hydrogen
hydrografisch
Hydrographie
hydrographisch
Hydrohonen
Hydrokarpie