Hydrozephalus

WorttrennungHy-dro-ze-pha-lus · Hyd-ro-ze-pha-lus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin abnorme Vergrößerung des Schädels infolge übermäßiger Ansammlung von Flüssigkeit; Wasserkopf

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Wasserkopf  ●  Gehirnwassersucht  veraltet · Hydrocephalus  fachspr. · Hydrozephalus  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mutter trägt die genetische Veranlagung für eine bestimmte Form des Hydrozephalus, der bei Frauen nicht ausbrechen kann.
Die Zeit, 12.02.1996, Nr. 07
Das Frühchen kam in der 24. Schwangerschaftswoche zur Welt und entwickelte später zweimal einen Hydrozephalus (Wasserkopf).
Die Welt, 25.05.1999
Die schwerstbehinderte Neunjährige mit dem durch Probleme bei der Geburt entstandenen Wasserkopf (Hydrozephalus) braucht keinen Sauerstoff mehr.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.2001
Zitationshilfe
„Hydrozephalus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hydrozephalus>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hydrozele
Hydroxylgruppe
Hydroxylamin
Hydroxyd
Hydroxid
Hydrozoon
Hydrozyklon
Hydrurie
Hyetografie
Hyetographie