Hyphen

Worttrennung Hy-phen (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bei einem zusammengesetzten Wort verwendeter Bindestrich

Verwendungsbeispiele für ›Hyphen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter Zuhilfenahme der Unit Hyphen macht dieses Programm für jedes eingegebene Wort Trennvorschläge.
C't, 1992, Nr. 2
Die Pilze wiederum entwickeln Hyphen (Pilzfäden) mit dicken, zuckerhaltigen Spitzen, von denen sich die sprichwörtlichen "Arbeitstiere" ernähren.
Der Tagesspiegel, 03.11.1999
Erst mit dem Mikroskop erkannte man, daß das Holz lange vor der Bildung von äußerlich sichtbaren Pilzfruchtkörpern, von deren sogenannten Hyphen durchzogen wird.
Die Zeit, 21.12.1950, Nr. 51
Mit ihren Schläuchen dringen sie in das Blatt ein, und in wenigen Stunden breiten sich die Hyphen, die Pilzfäden, entlang der Blattadern aus.
Die Zeit, 11.11.2013, Nr. 45
Peronospora Corda, Schmarotzerpilze der Peronosporeen, leben in Phanerogamen; die konidientragenden verzweigten Hyphen treten meist aus den Spaltöffnungen hervor.
o. A.: P. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 43843
Zitationshilfe
„Hyphen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hyphen>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hyphe
Hypervitaminose
hyperventilieren
Hyperventilation
Hyperurikämie
Hyphidrose
hypn-
hypnagog
Hypnagogum
hypno-