Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Idealbesetzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ide-al-be-set-zung
Wortzerlegung Ideal Besetzung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

denkbar beste Besetzung

Thesaurus

Synonymgruppe
(gut) geeignet · Idealbesetzung · ideal  ●  (genau) die Richtige (für)  weibl. · geboren (der geborene ...)  fig. · genau der Richtige (für)  männl. · (das) ist unser Mann!  ugs., Spruch, männl. · (das) ist unsere Frau!  ugs., weibl. · genau richtig  ugs. · wie geschaffen (für)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Dreamteam · Idealbesetzung · Spitzenmannschaft

Typische Verbindungen zu ›Idealbesetzung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Idealbesetzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Idealbesetzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch wird er sich selber kaum als eine Idealbesetzung für die Nummer zwei betrachten. [Die Zeit, 25.07.1980, Nr. 31]
Das macht ihn in den Augen mancher Kritiker nicht gerade zur Idealbesetzung. [Süddeutsche Zeitung, 18.11.2002]
Für den symbolischen Akt können wir uns lebhaft die Idealbesetzung vorstellen. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.2002]
Sie halten ihn nicht für die Idealbesetzung auf dieser Position? [Süddeutsche Zeitung, 15.06.2000]
Wenn er dann auch noch prominent ist, wäre der neue Typ die Idealbesetzung. [Bild, 22.12.2001]
Zitationshilfe
„Idealbesetzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Idealbesetzung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Idealbeispiel
Ideal
Idared
Icon
Ickerchen
Idealbild
Idealehe
Idealfall
Idealfigur
Idealforderung