Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Idealfall, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Idealfall(e)s · Nominativ Plural: Idealfälle
Aussprache 
Worttrennung Ide-al-fall
Wortzerlegung Ideal Fall2
eWDG

Bedeutung

bestmöglicher Fall
Beispiele:
der Idealfall wird in der Praxis selten erreicht
wenn ein Übersetzer selbst Dichter ist, hätten wir den Idealfall
moderne Maschinen stempeln im Idealfall (= höchstens) bis zu 700 Postsendungen in der Minute

Verwendungsbeispiele für ›Idealfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Idealfall muss man nur noch seine eigenen Funktionen programmieren. [C't, 2000, Nr. 14]
Schon beim Tippen machen sie im Idealfall auf jeden Fehler aufmerksam. [C't, 1999, Nr. 20]
Sie ermöglichen die im Idealfall fehlerfreie Übertragung der Signale vom Teilnehmer zum Empfänger im reservierten Übertragungskanal. [C't, 1997, Nr. 15]
Statt dessen tauscht man im Idealfall nur noch die externen Daten aus. [C't, 1995, Nr. 6]
Der Herr im Lift ist der Idealfall – der erfüllte Traum. [Reventlow, Franziska Gräfin zu: Von Paul zu Pedro. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 10969]
Zitationshilfe
„Idealfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Idealfall>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Idealehe
Idealbild
Idealbesetzung
Idealbeispiel
Ideal
Idealfigur
Idealforderung
Idealform
Idealgestalt
Idealgewicht