Idealisierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Idealisierung · Nominativ Plural: Idealisierungen
Aussprache
WorttrennungIde-ali-sie-rung · Idea-li-sie-rung
HerkunftGriechisch
Wortzerlegungidealisieren-ung
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
das Idealisieren
Beispiele:
uns hilft keine Idealisierung der Zustände, sondern ein realistischer Blick
der Regisseur bemühte sich um Idealisierung der Gestalten
2.
das Idealisierte
Beispiel:
Die wissenschaftlichen Begriffe ... sind Idealisierungen (= Verallgemeinerungen), sie sind aus Erfahrungen abgeleitet [Muttersprache1960]

Thesaurus

Synonymgruppe
Idealisierung · ↗Schwärmerei · ↗Träumerei
Assoziationen
Synonymgruppe
Hochstilisierung · Idealisierung · ↗Verklärung · ↗Überhöhung
Assoziationen
Synonymgruppe
Glorifizierung · Idealisierung · ↗Vergötterung · ↗Vergöttlichung · ↗Verherrlichung  ●  ↗Apotheose  bildungssprachlich
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstraktion Entwertung Gefahr Held Heroisierung Natur Stilisierung Tendenz Vergangenheit Verklärung Wirklichkeit eignen falsch nachträglich neigen romantisch vermeiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Idealisierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im einen Fall handelte es sich um die Idealisierung der eigenen Tradition.
konkret, 1992
Ihre realistische Darstellung kommt zum ersten Mal in der Geschichte der Malerei ohne Idealisierung aus.
Die Zeit, 20.01.1992, Nr. 03
Wenn nichts anderes gesagt ist, bezieht sich das Wort »Aristoteles« auf diese Idealisierung.
Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 196
Die Idealisierungen, die Mead bei der Bestimmung der Ich-Identität vornimmt, knüpfen an diesen Begriff des zurechnungsfähigen Aktors an.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 145
Bei allen chinesischen Denkern begegnet man dieser Neigung zur Idealisierung des Altertums.
Hulsewé, A. F. P: China im Altertum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28528
Zitationshilfe
„Idealisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Idealisierung>, abgerufen am 11.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
idealisieren
idealisch
Idealgewicht
Idealgestalt
Idealform
Idealismus
Idealist
idealistisch
Idealität
idealiter