Idealist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Idealisten · Nominativ Plural: Idealisten
Aussprache
WorttrennungIde-alist · Idea-list
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Idealist‹ als Letztglied: ↗Kulturidealist · ↗Sozialidealist
eWDG, 1969

Bedeutung

Anhänger, Vertreter des Idealismus
1.
entsprechend der Bedeutung von Idealismus (Lesart 1)
Beispiele:
ein glühender, leidenschaftlicher, weltfremder, unverbesserlicher Idealist
Wir brauchen Idealisten, heute mehr denn je [JohoWendemarke12]
2.
Philosophie
entsprechend der Bedeutung von Idealismus (Lesart 2), Gegenwort zu Materialist
Beispiele:
ein objektiver, subjektiver, philosophischer Idealist
die großen deutschen Idealisten
3.
Kunst, Wissenschaft
entsprechend der Bedeutung von Idealismus (Lesart 3), Gegenwort zu Realist, Gegenwort zu Naturalist
Beispiele:
der Autor offenbart sich in seinem Werk als überzeugter Idealist
der Künstler hat sich vom Idealisten zum Realisten gewandelt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

ideal · idealisch · Ideal · idealisieren · Idealismus · Idealist · idealistisch
ideal Adj. ‘nur gedacht, vorbildlich, mustergültig’. Seit dem 17. Jh. wird Ideal-, aus spätlat. ideālis ‘dem Urbild entsprechend’ (5. Jh.), abgeleitet von lat. idea (s. ↗Idee), alserstes Glied in Zusammensetzungen gebräuchlich, vgl. Idealform ‘mustergültige Form’ (17. Jh., nach spätlat. forma ideālis), Idealbild, Idealschönheit (18. Jh.). Um 1800 tritt ideal auch als selbständiges Adj. mit der Bedeutung ‘vorbildlich, mustergültig’ auf. Spätlat. ideālis erhält in der Gelehrtensprache des 14. Jhs. (Ockham) die Bedeutung ‘nur geistig existent, gedanklich’, im Dt. seit der 1. Hälfte des 18. Jhs. durch ideal ‘nur gedacht, geistig vorgestellt’ wiedergegeben. Daneben steht ebenfalls auf ideālis zurückgehendes idealisch Adj. (nach der Mitte des 18. Jhs.), zunächst gleichbed. mit ideal in beiden Verwendungen und bis ins 19. Jh. gebräuchlich. Im 19. Jh. setzt sich ideal ‘vorbildlich, mustergültig’ gegenüber idealisch durch, während idealisch, ideal im Sinne von ‘nur gedacht, geistig vorgestellt’ durch ↗ideell (s. d.) ersetzt wird. Ideal n. ‘Vollkommenheitsbegriff, Muster, Vorbild’ (18. Jh., nach Wieland 1775 bereits Modewort). idealisieren Vb. ‘etw. vollkommener sehen, als es in Wirklichkeit ist’ (18. Jh.), zu Ideal gebildet. Idealismus m. philosophische Grundrichtung, die im Gegensatz zum Materialismus das Bewußtsein gegenüber der Materie als primär und bestimmend ansetzt (18. Jh.), bei M. Mendelssohn ‘Lehre, nach der die Außenwelt nur im Bewußtsein existiert’; auch ‘opferbereite Begeisterung’ (19. Jh.). Idealist m. ‘Anhänger des Idealismus, wer sich nach Idealen richtet’ (18. Jh.). idealistisch Adj. ‘den Idealismus betreffend, nach der Verwirklichung von Idealen strebend’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Fantast · Idealist · ↗Phantast · ↗Romantiker · ↗Schwärmer · ↗Träumer · ↗Utopist
Assoziationen
Synonymgruppe
Idealist · ↗Visionär · ↗Weltverbesserer
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abenteurer Enthusiast Humanist Ideologe Karrierist Materialist Moralist Opportunist Phantast Pragmatiker Rationalist Realist Romantiker Satiriker Träumer Utopist Weltverbesserer Zyniker blauäugig fehlgeleitet gekränkt hoffnungslos irregeleitet naiv pragmatisch praktizierend unbelehrbar unverbesserlich verträumt weltfremd

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Idealist‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um sie kümmern sich dann nämlich höchstens noch ein paar verstreute Idealisten.
Der Tagesspiegel, 05.11.1999
Dabei wirkt er nicht wie ein Idealist, eher wie ein Macher.
Die Zeit, 31.05.1991, Nr. 23
Er war sicher ein Idealist, aber der realistischste Idealist der Geschichte.
Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 28
Sie waren aber auch, ohne es zugeben zu wollen, Idealisten.
Laue, Theodor H. von: Rußland im 19. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17390
Ich hielt sie für Idealisten und vielleicht waren sie es damals auch.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 38
Zitationshilfe
„Idealist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Idealist>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Idealismus
Idealisierung
idealisieren
idealisch
Idealgewicht
idealistisch
Idealität
idealiter
Idealkonkurrenz
Ideallinie