Iden

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache
eWDG, 1969

Bedeutung

die Iden des MärzTag, an dem Cäsar ermordet wurde
Beispiel:
Sind heute die Iden des März? [DürrenmattRomulusI]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat die „Iden des März“ geschrieben, große und wichtige Bücher.
Die Zeit, 27.05.1954, Nr. 21
Ihm und der Mutter Maia wurden an den Iden des März Opfer gebracht.
o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 17015
So gesehen, sind auch „des Märzes Iden“ kein Zufall gewesen.
Die Zeit, 15.03.1956, Nr. 11
An den Iden des März ist das Deutsche Reich nah dem Zusammenbruch.
Tucholsky, Kurt: Schlafbursche Noske. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1920], S. 22492
An den Iden des März stand Caesar unmittelbar vor seinem Aufbruch in den Orient.
Heuß, Alfred: Das Zeitalter der Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 20612
Zitationshilfe
„Iden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Iden>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ideenwettbewerb
Ideenwelt
Ideenverknüpfung
Ideenverbindung
Ideenreichtum
Identifikation
Identifikationsangebot
Identifikationsfigur
Identifikationsmöglichkeit
Identifikationsnummer