Identifikationsangebot, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Identifikationsangebot(e)s · Nominativ Plural: Identifikationsangebote
Aussprache
WorttrennungIden-ti-fi-ka-ti-ons-an-ge-bot

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dringend gesucht ist daher seit einiger Zeit ein neues politisches Identifikationsangebot für die Öffentlichkeit.
Die Zeit, 13.05.1977, Nr. 20
Seine Identifikationsangebote waren auf der Höhe der Zeit - und sind es wohl noch.
Der Tagesspiegel, 23.12.1999
Ziel ist es, muslimischen Kindern auf diesem Weg ein Identifikationsangebot zu machen, damit sie ihren Standpunkt in einer säkularisierten, christlich geprägten Umgebung finden können.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.1996
Als Identifikationsangebot wurde ein Paar ersonnen, das sich bei Kriegsende gefunden hatte.
Die Welt, 26.10.2005
In einer kleinen politischen Affektenlehre hat Alexander Mitscherlich 1972 Willy Brandts Identifikationsangebot einmal mit dem von Konrad Adenauer verglichen.
Die Zeit, 28.10.1983, Nr. 44
Zitationshilfe
„Identifikationsangebot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Identifikationsangebot>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Identifikation
Iden
Ideenwettbewerb
Ideenwelt
Ideenverknüpfung
Identifikationsfigur
Identifikationsmöglichkeit
Identifikationsnummer
Identifikationsprozess
identifizierbar