Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Identifikationsfigur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Identifikationsfigur · Nominativ Plural: Identifikationsfiguren
Aussprache 
Worttrennung Iden-ti-fi-ka-ti-ons-fi-gur
Wortzerlegung Identifikation Figur
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmd. (in seinem Auftreten und der damit verbundenen Wirkung auf andere), mit dem man sich identifiziert

Typische Verbindungen zu ›Identifikationsfigur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Identifikationsfigur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Identifikationsfigur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man habe keine einzige Identifikationsfigur mehr in der Regierung, sie sei inkompetent wie keine zuvor. [Die Zeit, 28.06.2010, Nr. 26]
Er braucht aber, wie man leicht zurückverfolgen kann, immer Identifikationsfiguren. [Die Zeit, 23.05.1980, Nr. 22]
Darüber hinaus treten Kinder oft als Identifikationsfiguren des Autors auf. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2001]
Sie markieren den Weg dieser Identifikationsfigur der turbulenten sechziger Jahre. [Süddeutsche Zeitung, 20.04.1996]
Gerade in einer Zeit, in der unpopuläre Entscheidungen anstehen, hat sich Rau oft dem murrenden Volk als eine den Politikern entgegengesetzte Identifikationsfigur angeboten. [Die Welt, 19.01.2004]
Zitationshilfe
„Identifikationsfigur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Identifikationsfigur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Identifikationsangebot
Identifikation
Iden
Ideenwettbewerb
Ideenwelt
Identifikationskarte
Identifikationsmöglichkeit
Identifikationsnummer
Identifikationsprozess
Identifikator