Identifikationsmöglichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Identifikationsmöglichkeit · Nominativ Plural: Identifikationsmöglichkeiten
WorttrennungIden-ti-fi-ka-ti-ons-mög-lich-keit
WortzerlegungIdentifikationMöglichkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

bieten positiv

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Identifikationsmöglichkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daneben informiere das System Kunden jetzt besser über die Identifikationsmöglichkeiten bei der Kontrolle ihrer Tickets im Zug.
Die Zeit, 01.10.2012 (online)
Und sie kämpft darum, wieder Identifikationsmöglichkeiten für die Anhänger zu schaffen.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.2002
Auch ist die Identifikationsmöglichkeit, die sie mit ihrer Mutter und anderen aktiven Frauen hat, positiv.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 162
Man müsse die Mitarbeiter stärker an das Unternehmen binden, Identifikationsmöglichkeiten schaffen, so die Vorschläge.
Die Welt, 16.06.2001
Wie schätzen Sie als Jurist die Auswirkungen dieser neuen, intimen Identifikationsmöglichkeiten ein und welche Vorbeugemaßnahmen sehen Sie als notwendig und wirkungsvoll an?
C't, 1999, Nr. 17
Zitationshilfe
„Identifikationsmöglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Identifikationsmöglichkeit>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Identifikationsfigur
Identifikationsangebot
Identifikation
Iden
Ideenwettbewerb
Identifikationsnummer
Identifikationsprozeß
identifizierbar
Identifizierbarkeit
identifizieren