Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Iglu, der oder das

Grammatik Substantiv (Maskulinum, Neutrum) · Genitiv Singular: Iglus · Nominativ Plural: Iglus
Aussprache 
Worttrennung Ig-lu
Herkunft zu igloinuktitut ‘Haus’
eWDG

Bedeutung

kuppelförmige, aus Schneeblöcken errichtete Behausung der Eskimos
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Iglu m. n. ‘kuppelförmiges, aus Schnee- und Eisquadern gebautes Winterhaus der Eskimos’ (19. Jh.), wahrscheinlich über engl. igloo entlehnt aus iglo der Eskimosprache.

Thesaurus

Synonymgruppe
Iglu · Schneehütte
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Iglu‹ (berechnet)

bauen gebaut

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Iglu‹.

Verwendungsbeispiele für ›Iglu‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei übernachten die Gäste in Iglus, die sie selbst gebaut haben. [Die Zeit, 08.04.1999, Nr. 15]
Vor zwei Monaten kam der achtjährige Simon in das Dorf aus Iglus. [Die Zeit, 19.03.2012, Nr. 12]
Gemütlich kann es auch in einem Iglu sein, sogar in einem englischen Restaurant. [Die Zeit, 11.11.1960, Nr. 46]
In diesem Fall kommt man also auch gut ohne Iglu aus. [Süddeutsche Zeitung, 02.10.2002]
Ein Meter dick sind die Wände des sakral anmutenden Iglus. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.1998]
Zitationshilfe
„Iglu“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Iglu>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Igelstellung
Igelstachel
Igelschnitt
Igelnelke
Igelkopf
Ignipunktur
Ignitron
Ignorant
Ignorantentum
Ignorantin