Ignorantentum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Ig-no-ran-ten-tum
Wortzerlegung Ignorant-tum
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich, abwertend Äußerung der Ignoranz in einem entsprechenden Verhalten

Verwendungsbeispiel für ›Ignorantentum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er begünstigte das Ignorantentum und die Ersetzung der echten Demokratie durch eine Scheindemokratie.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1981]
Zitationshilfe
„Ignorantentum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ignorantentum>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ignorant
Ignitron
Ignipunktur
Iglu
igittigitt
Ignorantin
Ignoranz
ignorieren
Ignorierung
ignoszieren