Ignoranz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ignoranz · Nominativ Plural: Ignoranzen · wird selten im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ig-no-ranz
formal verwandt mitignorieren
Herkunft aus gleichbedeutend īgnōrantialat
eWDG

Bedeutung

Unwissenheit, Beschränktheit
Beispiele:
Ribbentrops Ignoranz auf politischem Gebiet war bodenlos [ PutlitzUnterwegs196]
jene leidige Halbwisserei, mit der verglichen die einfache Ignoranz achtungswert erscheint [ MommsenReden459]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Ignorant · Ignoranz · ignorieren
Ignorant m. ‘wer etw. beharrlich nicht zur Kenntnis nehmen, nicht wissen will’, im 16. Jh. aus lat. īgnōrāns (Genitiv īgnōrantis), Part. Präs. zu lat. īgnōrāre ‘etw. nicht kennen oder nicht kennen wollen’, entlehnt. Ignoranz f. ‘Unkenntnis, Unwissenheit’, Entlehnung (16. Jh.) von gleichbed. lat. īgnōrantia. ignorieren Vb. ‘nicht zur Kenntnis nehmen wollen, übersehen’ (18. Jh.), aus lat. īgnōrāre, vielleicht unter Einfluß von frz. ignorer.

Thesaurus

Synonymgruppe
Dilettantismus · Dummheit · Ignoranz · Unfähigkeit · Unwissenheit  ●  Beklopptheit  ugs. · Beknacktheit  ugs. · Blödheit  ugs. · Doofheit  ugs. · Stümperhaftigkeit  ugs. · Trotteligkeit  ugs. · Trottligkeit  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Ahnungslosigkeit · Ignoranz · Kenntnislosigkeit · Nichtwissen · Unkenntnis · Unwissen
Assoziationen
Synonymgruppe
(das) Ignorieren · Bestreitung · Ignoranz · Nichtanerkennung · Realitätsverleugnung · Realitätsverweigerung · Verleugnung · Vogel-Strauß-Politik  ●  Nicht-Wahrhaben-Wollen  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
Beratungsresistenz · Ignoranz · Uneinsichtigkeit · Unnachgiebigkeit  ●  Unbelehrbarkeit  Hauptform · Intransigenz  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›Ignoranz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ignoranz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ignoranz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch genau diese Ignoranz, da war ich mir sicher, würde Chen schließlich zu Fall bringen. [Arjouni, Jakob: Chez Max, Zürich: Diogenes 2006, S. 147]
Immer schäme ich mich meiner physikalischen Ignoranz, jedes Kind ist mir überlegen. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1945], S. 134]
Aber als Wissenschaftler, der schon an vielen Orten gelebt hat, versteht er die Ignoranz der Deutschen nicht. [Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09]
Manchmal steckt gar keine böse Absicht hinter der amtlichen Ignoranz. [Die Zeit, 02.01.2012, Nr. 01]
Es sind aber doch nur Tropfen auf den heißen Stein meiner Ignoranz. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1920. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1920], S. 30]
Zitationshilfe
„Ignoranz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ignoranz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ignorantin
Ignorantentum
Ignorant
Ignitron
Ignipunktur
Ignorierung
Iguana
Iguanodon
Igumen
Ihle