Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Iguanodon, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Igu-ano-don · Igua-no-don
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

pflanzenfressender Dinosaurier der Kreidezeit mit kräftigen Hinterbeinen, zum Greifen ausgebildeten Vorderbeinen und langem, kräftigem Schwanz

Verwendungsbeispiele für ›Iguanodon‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Iguanodons lebten vor fast 100 Millionen Jahren in der Kreidezeit. [Die Welt, 24.08.2004]
Das Lippische Landesmuseum präsentiert eine Fährte des neun Meter langen und fünf Meter hohen Leguanzahndinosauriers Iguanodon. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.1994]
Vermutlich stammt der Abdruck von einem dreizehigen Saurier der Gattung Iguanodon, einem Pflanzenfresser. [Die Welt, 08.09.2005]
Insgesamt haben die Forscher in dem Sandsteinbruch im Weserbergland die Spuren von fünf bis sechs Dinosaurierarten gesichert, darunter auch Abdrücke des pflanzenfressenden Iguanodons. [Die Zeit, 03.03.2008 (online)]
Es geht um die "Dynamik der Erde", um "Lebensräume im Wandel" und die "bewegte Geschichte der Rekonstruktion" des Dinosauriers Iguanodon. [Süddeutsche Zeitung, 05.03.2002]
Zitationshilfe
„Iguanodon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Iguanodon>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Iguana
Ignorierung
Ignoranz
Ignorantin
Ignorantentum
Igumen
Ihle
Ihr
Ihram
Ihrerseits