Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ihle

Worttrennung Ih-le
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Hering, der schon gelaicht hat, deshalb mager und minderwertig ist und für Rollmöpse verwendet wird

Verwendungsbeispiele für ›Ihle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dieser Leistung belegte Ihle in der B‑Gruppe den dritten Platz. [Die Zeit, 20.01.2013 (online)]
Tausende strömten daher auch zu den jährlichen Zeltversammlungen in das kleine Dorf an der Ihle. [Die Zeit, 24.04.1987, Nr. 18]
Im Ziel bemerkte Ihle, dass nur wenige Minuten vor ihnen auch der Kajakvierer der Frauen Gold gewonnen hatte. [Die Zeit, 25.02.2008 (online)]
Im Weltcupklassement rangieren sie nun auf den Plätzen fünf (Schwarz) und sieben (Ihle). [Die Zeit, 12.12.2010 (online)]
Und wenn nicht so viel Geld durch Korruption versickern würde, fügt Ihle hinzu, ginge es auch vielen Armen besser. [Süddeutsche Zeitung, 26.02.1994]
Zitationshilfe
„Ihle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ihle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Igumen
Iguanodon
Iguana
Ignorierung
Ignoranz
Ihram
Ihrerseits
Ihro
Ikakopflaume
Ikarier