Ikonenmalerei

GrammatikSubstantiv
WorttrennungIko-nen-ma-le-rei
WortzerlegungIkoneMalerei

Typische Verbindungen zu ›Ikonenmalerei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tradition Volkskunst altrussisch russisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ikonenmalerei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ikonenmalerei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber auf die hohe Kunst der Ikonenmalerei versteht sie sich nicht so recht.
Die Zeit, 17.02.1997, Nr. 07
Der Film orientiert sich dabei an armenischer Dichtung und mittelalterlicher Ikonenmalerei.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.1998
Das alles hat tatsächlich etwas von Ikonenmalerei, auch von altägyptischer Bestattungskunst.
Die Welt, 13.10.1999
Dass laut dem uralten orthodoxen Kanon die Ikonenmalerei den Männern vorbehalten war, ist der Holzschnitzerin egal.
Die Welt, 20.04.2000
Unter Einfluß der Ikonenmalerei entwickelte sich hier auch die Kleinplastik und die Holzschnitzerei.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 32704
Zitationshilfe
„Ikonenmalerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ikonenmalerei>, abgerufen am 23.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ikonenmaler
Ikonenband
Ikonenausstellung
Ikone
Ikon
ikonisch
Ikonismus
Ikonodulie
Ikonograf
Ikonografie