Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Illuminat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Il-lu-mi-nat
Wortbildung  mit ›Illuminat‹ als Erstglied: Illuminatenorden
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Angehöriger einer geheimen Verbindung, besonders des Illuminatenordens

Typische Verbindungen zu ›Illuminat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Illuminat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Illuminat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei denn, die Illuminaten machen vorher noch rasch alles klar. [Die Zeit, 16.10.1995, Nr. 42]
Jedenfalls nahmen sie bei den Illuminaten rasch eine führende Stellung ein. [Die Zeit, 18.09.1992, Nr. 39]
Nun setzt auch in Wien die brutale Vernichtung der Illuminaten ein. [Süddeutsche Zeitung, 27.01.2001]
Die Jagd nach den Illuminaten ist auf einmal kein Spiel mehr, zumindest nicht für Karl Koch. [Süddeutsche Zeitung, 14.01.1999]
Der Orden der Illuminaten wurde nicht erst 1875 verboten, sondern bereits 1785. [Bild, 11.09.2000]
Zitationshilfe
„Illuminat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Illuminat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Illoyalität
Illokution
Illiterat
Illit
Illiquidität
Illuminatenorden
Illumination
Illuminator
Illuminierung
Illusion