Illuminierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Illuminierung · Nominativ Plural: Illuminierungen
WorttrennungIl-lu-mi-nie-rung
Wortzerlegungilluminieren-ung
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

selten
Synonym zu Illumination

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter Illuminierung (Illumination) versteht man im engeren Sinne das farbige Ausmalen gegebener Vorzeichnungen.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 7961
Im kommenden August wird die Illuminierung erheblich verstärkt, leistet sich der Veranstalter mehr Watt.
Die Welt, 07.03.2000
Ein geradezu mythischer Akt der Illuminierung ist der Eintritt in die Nationalbibliothek.
Süddeutsche Zeitung, 27.04.2004
Eine besondere Augenweide ist die abendliche Illuminierung der Promenade im Sommer.
Der Tagesspiegel, 03.09.1999
Sie wird räumlich-körperlich als Trägerin von Ausdruck und Bewegung begriffen, nicht festgelegten Umrissen zur Illuminierung hinzugefügt.
Die Zeit, 16.04.1993, Nr. 16
Zitationshilfe
„Illuminierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Illuminierung>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
illuminieren
Illuminator
illuminatistisch
Illumination
Illuminatenorden
Illusion
illusionär
illusionieren
Illusionismus
Illusionist