Illustrierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Il-lus-trie-rung · Il-lust-rie-rung
Wortzerlegung illustrieren-ung

Typische Verbindungen zu ›Illustrierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Illustrierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Illustrierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann können Sie zur Illustrierung Ihrer Frage auch gern ein Foto mitschicken.
Die Zeit, 22.03.2013, Nr. 11
Seine Bilder muten wie eine Illustrierung von Adornos Diagnose an.
Süddeutsche Zeitung, 08.09.2001
Angeblich hat er zur drastischen Illustrierung seiner Absicht Hetären ersäufen lassen.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3447
Eine Reihe Anlagen dienen zur weiteren Illustrierung der fleißigen Ausführungen des Verfassers.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 894
Der in folgendem mitgeteilte Traum diene zur Illustrierung dieser Tatsache.
Freud, Sigmund: Die Traumdeutung, Leipzig u. a.: Deuticke 1914 [1900], S. 265
Zitationshilfe
„Illustrierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Illustrierung>, abgerufen am 29.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Illustrierte
illustrieren
Illustrator
illustrativ
Illustration
illuvial
Illuvialhorizont
Illyristik
Ilmenit
Iltis