Image, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Image · Nominativ Plural: Images
Aussprache
WorttrennungIma-ge (computergeneriert)
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Image‹ als Erstglied: ↗Imagekampagne · ↗Imageschaden · ↗Imagewerbung
 ·  mit ›Image‹ als Letztglied: ↗Markenimage · ↗Sportimage · ↗Unternehmensimage
eWDG, 1969

Bedeutung

Vorstellung, die die Öffentlichkeit mit einer Person oder Sache verbindet, Leitbild
Beispiele:
ein positives, attraktives Image
er hat das Image der Zuverlässigkeit, Solidität, Modernität, Sportlichkeit
ein Image schaffen, aufbauen, zerstören
für den neuen Artikel erzeugte die Werbung das Image der Exklusivität
die wirtschaftlichen Schwierigkeiten haben das Image der Firma gefährdet
er verkörpert das Image des erfolgreichen Mannes
jetzt hat die Backpflaume ein neues Leitbild, ein erstklassiges Image, und sie verkauft sich [H. KantAula59]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Image n. ‘Leitbild, Vorstellung, die sich andere von Personen machen oder machen sollen’, Übernahme (20. Jh.) von gleichbed. engl. image, aus afrz. image, lat. imāgo ‘Bild, Abbild, Vorstellung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
(guter) Ruf · ↗Ansehen · ↗Bild · Image · ↗Leumund · ↗Namen · ↗Prestige · ↗Renommee · ↗Reputation · ↗Stellung
Assoziationen
  • (ein) (hohes) Ansehen genießen · ↗anerkannt · geachtet werden · geschätzt werden · ↗namhaft · ↗profiliert · ↗renommiert  ●  (einen) guten Leumund haben  variabel · (einen) guten Namen haben  variabel · (einen) guten Ruf genießen  variabel · (einen) guten Ruf haben  variabel · (einen) guten Ruf zu verlieren haben  variabel · (einen) guten Ruf zu verteidigen haben  variabel · (gut) angesehen sein  variabel · (sein) Name hat (in bestimmten Kreisen) einen guten Klang  variabel · in einem guten Ruf stehen  variabel · (sich) eines guten Ruf(e)s erfreuen  geh. · bestbeleumdet  geh. · gut beleumdet  geh., variabel · gut beleumundet (sein)  geh., variabel
  • Achtung · ↗Ansehen · ↗Autorität · ↗Bedeutung · ↗Einfluss · ↗Geltung · ↗Hochachtung · ↗Prestige · ↗Renommee · ↗Wertschätzung · ↗Würdigung  ●  ↗Standing  engl.
  • (seinen ) Ruf nicht aufs Spiel setzten (wollen) · einen Ruf zu verlieren haben
  • (einen) schlechten Ruf (haben) · (jemandem / einer Sache) haftet ein schlechter Ruf an · ↗Imageproblem  ●  die Bösen sein  ugs., fig.
  • Diffamierung · ↗Herabwürdigung · ↗Rufschädigung · ↗Schmähung · ↗Verleumdung · ↗Verunglimpfung  ●  ↗Diffamation  geh. · ↗Diffamie  geh.
  • (das) Gesicht wahren · (die) Würde wahren
  • (große) Bekanntheit erlangen · (großes) Ansehen erlangen (mit) · (großes) Ansehen gewinnen · (sich) (großes) Ansehen erwerben (mit) · bekannt werden (mit)  ●  (sich) einen Namen machen (mit / durch)  Hauptform
Synonymgruppe
Aufmachung · Image · ↗Outfit · ↗Stil · ↗Styling

Typische Verbindungen
computergeneriert

Marke ablegen abschütteln abstreifen angekratzt angeschlagen angestaubt anhaften ankratzen aufbessern aufpolieren beschädigen kratzen leiden loswerden negativ passen pflegen polieren positiv prägen ramponieren ramponiert schaden schlecht schädigen verbessern verpassen verstaubt wegwollen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Image‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so schnell wird sie es wohl kaum schaffen, sich ein neues Image zuzulegen.
Die Zeit, 02.10.2006, Nr. 40
Ausschlaggebend für den Erfolg ist zumeist das Image des Interpreten.
o. A.: S. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 4806
Das schlechte Image muß weg, da sind sich die Wissenschaftler einig.
konkret, 1987
Das neue Image muß die anhänglichen Leser bestätigen, aber auch die Kritiker des Blattes nachdenklich machen.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 37
Doch auch bei dieser (den anderen gegenüber privilegierten) Gruppe stimmt das Image nicht mit der Realität überein.
Klee, Ernst: Behinderten-Report, Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch-Verl. 1981 [1974], S. 111
Zitationshilfe
„Image“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Image>, abgerufen am 19.08.2018.

Weitere Informationen …