Image, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Image · Nominativ Plural: Images
Aussprache  [ˈɪmɪʧ]
Wortbildung  mit ›Image‹ als Erstglied: Imageberater · Imagegewinn · Imagekampagne · Imagepflege · Imageproblem · Imageschaden · Imagetransfer · Imageverlust · Imagewerbung
 ·  mit ›Image‹ als Letztglied: Markenimage · Negativimage · Sportimage · Unternehmensimage
Herkunft aus gleichbedeutend imageengl < imageafrz ‘Bild, Abbild, Vorstellung’ < gleichbedeutend imāgolat
eWDG

Bedeutung

Vorstellung, die die Öffentlichkeit mit einer Person oder Sache verbindet, Leitbild
Beispiele:
ein positives, attraktives Image
er hat das Image der Zuverlässigkeit, Solidität, Modernität, Sportlichkeit
ein Image schaffen, aufbauen, zerstören
für den neuen Artikel erzeugte die Werbung das Image der Exklusivität
die wirtschaftlichen Schwierigkeiten haben das Image der Firma gefährdet
er verkörpert das Image des erfolgreichen Mannes
jetzt hat die Backpflaume ein neues Leitbild, ein erstklassiges Image, und sie verkauft sich [ H. KantAula59]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Image n. ‘Leitbild, Vorstellung, die sich andere von Personen machen oder machen sollen’, Übernahme (20. Jh.) von gleichbed. engl. image, aus afrz. image, lat. imāgo ‘Bild, Abbild, Vorstellung’.

Thesaurus

Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›Image‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Image‹.

Verwendungsbeispiele für ›Image‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausschlaggebend für den Erfolg ist zumeist das Image des Interpreten. [o. A.: S. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 4806]
Es sollen die Unternehmen mit dem besten Image ausgezeichnet werden. [Die Zeit, 02.03.2000, Nr. 10]
In der Politik gehören zum tierischen Image auch die liebgewonnenen Proportionen. [Die Zeit, 03.02.2000, Nr. 6]
Wollten Sie sich über das Image einer schönen Frau hinwegschreiben? [Die Zeit, 04.11.1999, Nr. 45]
Gegen dieses Image kämpft sie, dieses Bild verfolgt sie, sie will ihm entkommen, es abschütteln. [Die Zeit, 20.05.1999, Nr. 21]
Zitationshilfe
„Image“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Image>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Iltisbalg
Iltis
Ilmenit
Illyristik
Illuvialhorizont
Imageberater
Imagegewinn
Imagekampagne
Imageorthikon
Imagepflege