Imagismus

WorttrennungIma-gis-mus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

amerikanische literarische Bewegung des frühen 20. Jahrhunderts, die Knappheit des Ausdrucks (ohne rhetorisches Beiwerk) und Genauigkeit des dichterischen Bildes anstrebt

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn trotz seines unglaublichen Starrsinns hatten die in den zwanziger Jahren von Pound initiierten Bewegungen des Imagismus und des Vortizismus die Sprache der Lyrik revolutioniert.
Die Zeit, 09.11.2012, Nr. 45
Zitationshilfe
„Imagismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Imagismus>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
imaginieren
imaginativ
Imagination
imaginär
Imaginalstadium
imagistisch
Imago
Imam
Imamit
Iman