Imbissstand

Alternative SchreibungImbiss-Stand
GrammatikSubstantiv
WorttrennungIm-biss-stand · Im-biss-Stand
WortzerlegungImbissStand1
Ungültige SchreibungImbißstand
Rechtschreibregeln§ 2, § 45 (4)
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Imbissraum
Beispiel:
im Stadion gab es mehrere Imbissstände

Thesaurus

Synonymgruppe
Imbissstand · ↗Würstchenbude · Würstelstand  ●  ↗Bude  ugs. · Würstelbude  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den Hunger halten mehrere Imbißstände leckere Pommes, Eis und kühle Getränke bereit.
Bild, 06.07.1999
Sie ist letztes Relikt jener Würstchenkultur, die besonders die Berliner Imbißstände im vergangenen Jahrhundert so berühmt wie berüchtigt gemacht hat.
konkret, 1984
Auch ein Imbißstand fand nach der Wende dort seinen Platz.
Die Zeit, 18.10.1996, Nr. 43
Inzwischen ist auch eine Infrastruktur entstanden, an Imbißständen kann man sich verpflegen.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.1998
Bald wird aus dem Platschen ein Prasseln, der Rasen wird zum Sumpf, die Gäste drängen sich unter die Planen der Imbißstände.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.1998
Zitationshilfe
„Imbissstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Imbissstand>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Imbiß
Imbibition
imbibieren
Imbezillität
imbezill
Imbiss-Stube
Imbissbar
Imbissbude
Imbißhalle
Imbißraum