Imitat, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Imitat(e)s · Nominativ Plural: Imitate
Aussprache 
Worttrennung Imi-tat
formal verwandt mit imitieren
Wahrig und DWDS

Bedeutungen

1.
Nachahmung, Nachbildung
imitierende Nachahmung einer hochwertigeren Sache, eines Materials oder Gegenstands aus meist minderwertigerem Material
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein billiges Imitat
in Koordination: Original und Imitat
Beispiele:
Kamen die Imitate von Uhren, Taschen oder T‑Shirts bis vor wenigen Jahren vor allem aus Asien und Südeuropa, so haben sich die Piraten inzwischen auch in der Bundesrepublik etabliert. [Die Zeit, 27.07.1990]
Die eventuell durch Zusatzstoffe (Vitamine, Emulgatoren, Farbstoffe, Konservierungsmittel) perfektionierten Imitate[…] [von Milchprodukten] dürfen zwar so aussehen und schmecken, aber auch künftig nicht als Milch, Butter, Joghurt oder Käse bezeichnet werden. [Kunstmilcherzeugnisse. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000, München: DIZ 2000 [1989]]
Nur die Lesegeräte können anhand eines »Sicherheitsmerkmals, das aus chemischen und physikalischen Eigenschaften besteht« […], echte Dokumente von Imitaten unterscheiden. [Der Spiegel, 30.03.1987]
2.
Nachbildung, Vortäuschung bestimmter Umstände
Beispiele:
Weil sie ihre eigenen Wege gegangen ist und nicht die touristisch vorgegebenen, ist die Illustratorin zumindest einem Imitat des Alltags der Einheimischen dann doch nahegekommen. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2016]
Ihre Animationen wirken wie Spielwelten, sind allerdings Imitate der Wirklichkeit. [Neue Zürcher Zeitung, 08.01.2016]
Das neue Berlin? Das sind Bäume, deren Wurzeln in Pflanzstoff vegetieren. Der füllt Tröge, die unter dem Metallfußboden hängen, drumherum vier Stockwerke tief Garagen. Das neue Berlin – viel Show, viel Imitat und Kulisse. [Der Tagesspiegel, 09.06.2001]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Fälschung · Imitat · ↗Kopie · ↗Nachahmung · ↗Nachbau · ↗Nachbildung · ↗Plagiat
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Abklatsch · ↗Attrappe · ↗Falsifikat · ↗Fälschung · Imitat · ↗Imitation · ↗Klischee · ↗Kopie · ↗Nachahmung · ↗Nachbildung · ↗Plagiat · ↗Schablone · ↗Simulation · Simulierung · Vorspiegelung falscher Tatsachen · Vortäuschung falscher Tatsachen · potemkinsches Dorf  ●  ↗Fake  ugs., engl. · ↗Mimikry  fachspr.
Assoziationen
  • Möchtegern... · billiges Imitat · ↗nachgemacht  ●  (...) für Arme  ugs. · ...-Verschnitt  ugs. · ↗...verschnitt  ugs.
  • billiger Abklatsch · müder Abklatsch · schlechte Kopie
  • Möchtegern- · Provinz-... · ↗amateurhaft · ↗dilettantenhaft · ↗dilettantisch · gut gemeint, aber schlecht gemacht · gut gewollt, aber schlecht gekonnt · ↗hobbymäßig · ↗laienhaft · nicht ernst zu nehmen · ↗stümperhaft · ↗unprofessionell · ↗unqualifiziert  ●  Hinterhof-...  ugs. · Hintertreppen-...  ugs. · Hobby-...  ugs. · Küchen-...  ugs. · Wald- und Wiesen-...  ugs. · ↗unmöglich  ugs., emotional
  • Original · ↗Originaldokument · ↗Urfassung · ↗Urschrift · ↗Urtext
  • nicht vollwertig · ↗reduziert  ●  ... light (nachgestellt)  engl., fig. · Schmalspur...  fig., abwertend · abgespeckt  fig. · nur das Nötigste  variabel · kein richtiger ... (keine richtige ... / kein richtiges ...)  ugs. · nicht das volle Programm  ugs.
  • Kopie · ↗Nachbau · ↗Nachbildung · ↗Replik · ↗Replikation · ↗Reproduktion  ●  ↗Ektypus  geh., griechisch · Gleichstück  geh. · ↗Replika  fachspr. · ↗Replikat  fachspr.
  • epigonal · ↗epigonenhaft · nachahmend · nicht eigenständig · nicht kreativ · ↗unschöpferisch  ●  ↗eklektisch  geh. · in der Manier von  geh. · schon dagewesen  ugs.
  • Vorbild sein (für)  ●  (die) Blaupause liefern (für)  fig., variabel · (die) Vorlage darstellen (für)  Hauptform · (sich) bedienen (bei)  fig. · Modell stehen (für)  fig. · Pate stehen (für)  fig.
  • (ohne Kenntlichmachung) übernommen  ●  (woanders) abgeschrieben  ugs. · abgekupfert  ugs., negativ · geklaut  derb · plagiiert  fachspr.
  • erfunden · ↗falsch · gefälscht · ↗unecht · ↗unrichtig · ↗unwahr  ●  getürkt  ugs.
  • Maskenspiel  ●  ↗Maskerade  auch figurativ · ↗Mummenschanz  auch figurativ
Synonymgruppe
Imitat · ↗Imitation · ↗Nachahmung · ↗Nachbildung
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Imitat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Imitat‹.

Zitationshilfe
„Imitat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Imitat>, abgerufen am 25.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Imin
Imid
Imbroglio
Imbisszelt
Imbissstube
imitat-
Imitation
Imitativ
Imitator
imitatorisch