Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Immatrikulationsgebühr, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Immatrikulationsgebühr · Nominativ Plural: Immatrikulationsgebühren
Aussprache [ɪmatʀikulaˈʦi̯oːnsgəˌbyːɐ̯]
Worttrennung Im-ma-tri-ku-la-ti-ons-ge-bühr · Im-mat-ri-ku-la-ti-ons-ge-bühr
Wortzerlegung Immatrikulation Gebühr
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Geldbetrag, den man (meist einmalig, gelegentlich auch jedes Semester oder jedes Jahr) entrichten muss, wenn man an einer Hochschule oder Universität studiert
siehe auch Studiengebühr
Beispiele:
An der Universität Zürich müssen ausländische Studierende zu den Immatrikulationsgebühren und Semsterbeiträgen derzeit eine Benützungsgebühr von 100 Franken pro Semster bezahlen. [Neue Zürcher Zeitung, 09.12.2010]
Zwei Drittel der Studierenden in Frankreich schreiben sich an einer Universität ein. Zugangsvoraussetzung ist die Hochschulreife. Die jährlichen Immatrikulationsgebühren liegen bei 165 Euro für einen Bachelor und 215 Euro für einen Master. [Die Welt, 23.08.2008]
Kinder von illegalen Einwanderern […] sollen im Grenzstaat Arizona von nun an sogar das Zwei‑ oder Dreifache an Studiengebühren bezahlen. Das Verfassungsgericht des Bundesstaates entschied […], dass Studenten ohne Papiere, die als Minderjährige in die USA kamen […], keine legalen Staatsbürger seien. Deshalb qualifizierten sie sich nicht für die »normalen« Studiengebühren. Stattdessen sollen sie künftig wie ausländische Studenten eine höhere Immatrikulationsgebühr bezahlen. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.2018]
Für das Bachelor‑Studium [in] Osteopathie müssen eine Immatrikulationsgebühr von 200 Euro sowie die Studiumskosten in Höhe von 495 Euro aufgebracht werden. [Wege der Ganzwerdung, 21.06.2015, aufgerufen am 16.09.2018]
Mit Urteil vom 19. März 2003 […] stellte es [das deutsche Bundesverfassungsgericht] die Rechtswidrigkeit von Immatrikulationsgebühren fest, die verschiedene Universitäten ihren Studenten auferlegt hatten. [Der Tagesspiegel, 21.06.2003]
Das monatliche Studienentgelt enthält alle Kosten, dazu gehören auch Immatrikulationsgebühr, Prüfungsgebühren, Bachelor‑Thesis‑Gebühr o.ä. (solange das Studium in der Regelstudienzeit absolviert wird). [Entgelte & Finanzierung, aufgerufen am 25.08.2020]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Immatrikulationsgebühr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Immatrikulationsgeb%C3%BChr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Immatrikulationsfrist
Immatrikulation
Immaterialität
Immaterialismus
Immaterialgüterrecht
Immatrikulierung
Imme
Immediatbericht
Immediateingabe
Immediatgesuch