Immatrikulationsgebühr

GrammatikSubstantiv
WorttrennungIm-ma-tri-ku-la-ti-ons-ge-bühr · Im-mat-ri-ku-la-ti-ons-ge-bühr (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

früher Verwaltungsgebühr für die Immatrikulation an einer Hochschule; Einschreib(e)gebühr

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Kosten für den Master fallen die regulären Immatrikulationsgebühren an.
Die Zeit, 27.11.2003, Nr. 49
Die Studiengebühr beträgt 500 Euro pro Jahr zuzüglich der Immatrikulationsgebühren.
Der Tagesspiegel, 21.10.2003
Aber die Regierung Clement plant eine Immatrikulationsgebühr von 50 Euro.
Die Welt, 13.06.2002
Ob eine erhöhte Immatrikulationsgebühr von den Ausländern zu erfordern ist, ist von untergeordneter Bedeutung.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 02.03.1905
Auch eine Erhöhung der Hundesteuer und der Friedhofsgebühren sowie die Einführung einer Getränkesteuer und einer Immatrikulationsgebühr für Studenten wird erwogen.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1995
Zitationshilfe
„Immatrikulationsgebühr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Immatrikulationsgebühr>, abgerufen am 22.09.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Immatrikulationsfrist
Immatrikulation
immateriell
Immaterialität
Immaterialismus
immatrikulieren
Immatrikulierung
immatur
Imme
immediat