Immobilie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Immobilie · Nominativ Plural: Immobilien
Aussprache
WorttrennungIm-mo-bi-lie
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Wirtschaft unbeweglicher Besitz
  z. B. Grundstück, Gebäude
Beispiele:
[…] Trumps Vermögen steckt vor allem in Immobilien, die sich in der Regel nicht so schnell zu Geld machen lassen. [Die Zeit, 18.11.2016 (online)]
Leerstehende Immobilien in Bremen können künftig auch gegen den Willen der Eigentümer für Flüchtlinge genutzt werden. [Die Zeit, 15.10.2015 (online)]
Immobilien sind langlebige Wirtschaftsgüter mit vergleichsweise langfristigen Marktzyklen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.12.2006]
Das Vermögen war aber noch da, gewaltige Mengen an Mobilien und Immobilien. [Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 185]
Bewegliche Sachen, Mobilien, sind alle Sachen, die nicht Grundstücke oder – wie z. B. ein Haus – Bestandteile von Grundstücken sind. Unbewegliche Sachen, Immobilien, sind die Grundstücke. [Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 200]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: gebrauchte, gewerbliche, eigengenutzte, selbstgenutzte, vermietete Immobilien
als Akkusativobjekt: eine Immobilie erwerben, kaufen, besitzen, veräußern, verkaufen, vermieten, finanzieren
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Bewertung, Vermittlung, Verwaltung von Immobilien; die Nachfrage nach Immobilien
als Genitivattribut: der Eigentümer, der Wert einer Immobilie
als Passivsubjekt: die Immobilie wird versteigert, zwangsversteigert

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Grundeigentum · Haus und Grundstück · Immobilie · ↗Liegenschaft · unbewegliches Sachgut  ●  ↗Objekt  kaufmännisch · Realitäten  österr., Plural · Betongold  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewertung Deka Eigentümer Erwerb Finanzierung Fond Grundstück Kapitalanlage Kauf Käufer Verkauf Verkehrswert Vermittlung Veräußerung Wert Wertpapier bayerisch betriebsnotwendig erwerben gebraucht genutzt gewerblich investieren kaufen landeseigen selbstgenutzt verkaufen vermieten vermietet veräußern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Immobilie‹.

Zitationshilfe
„Immobilie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Immobilie>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Immobiliarvermögen
Immobiliarkredit
immobil
Immissionswert
Immissionsschutz
Immobilienaktie
Immobilienanlage
Immobilienbank
Immobilienbereich
Immobilienbesitz