Immobilienbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Immobilienbereich(e)s · Nominativ Plural: Immobilienbereiche
WorttrennungIm-mo-bi-li-en-be-reich
WortzerlegungImmobilieBereich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktivität Bankgesellschaft Dienstleistung Engagement Ertrag Investition Kreditvergabe Reserve Risiko Risikovorsorge Schieflage Schwierigkeit Vermögensverwaltung abtrennen ausweiten engagieren entfallen gewerblich konzentrieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Immobilienbereich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann kann ich mich noch intensiver um den Immobilienbereich kümmern.
Die Welt, 05.09.2005
Wann wird sich die Bank von ihrem problematischen Immobilienbereich trennen?
Der Tagesspiegel, 10.04.2002
Außerdem sollen die Terminals weitere Angebote, beispielsweise im Immobilienbereich, bereitstellen.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.1996
Mit risikoarmen Anlagen, besonders im Immobilienbereich, sichern Sie sich gut ab - und sind im Alter oft wohlhabend.
Bild, 31.12.2005
Den gewerblichen Immobilienbereich habe die Krise noch gar nicht erfasst.
Die Zeit, 21.07.2008, Nr. 29
Zitationshilfe
„Immobilienbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Immobilienbereich>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Immobilienbank
Immobilienanlage
Immobilienaktie
Immobilie
Immobiliarvermögen
Immobilienbesitz
Immobilienbesitzer
Immobilienbestand
Immobilienblase
Immobilienbranche