Immobilienbesitz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Immobilienbesitzes · Nominativ Plural: Immobilienbesitze
WorttrennungIm-mo-bi-li-en-be-sitz
WortzerlegungImmobilieBesitz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besteuerung Erbschaftsteuer Erwerb Lebensversicherung Neubewertung Reserve Verkauf Verkehrswert Vermögen Verwaltungsgesellschaft Verwertung Wertberichtigung ausgliedern beachtlich besteuern betriebsnotwendig beträchtlich gesamt immens riesig stattlich trennen umfangreich vererbt verfügen verwalten veräußern wertvoll zusammenfassen Überbewertung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Immobilienbesitz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb werde sich die Tochter von wesentlichen Teilen ihres ausländischen Immobilienbesitzes trennen.
Die Welt, 23.11.2005
Den Schulden stünden ausreichende Vermögenswerte in Form von Immobilienbesitz gegenüber.
Der Tagesspiegel, 25.04.2004
Der Immobilienbesitz umfasst rund 5000 Gebäude, darunter 810 Kirchen, Kapellen.
Bild, 25.10.2003
In Bonn gibt es nämlich nach wie vor Pläne, das Unternehmen samt Immobilienbesitz zu privatisieren.
Die Zeit, 27.11.1995, Nr. 48
Diese Bevorzugung von Immobilienbesitz war den Verfassungsrichtern ein Dorn im Auge.
o. A. [anb]: Vermögenssteuer. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Zitationshilfe
„Immobilienbesitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Immobilienbesitz>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Immobilienbereich
Immobilienbank
Immobilienanlage
Immobilienaktie
Immobilie
Immobilienbesitzer
Immobilienbestand
Immobilienblase
Immobilienbranche
Immobilienerwerb