Immobilienfinanzierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Immobilienfinanzierung · Nominativ Plural: Immobilienfinanzierungen
Worttrennung Im-mo-bi-li-en-fi-nan-zie-rung
Wortzerlegung ImmobilieFinanzierung

Typische Verbindungen zu ›Immobilienfinanzierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Immobilienfinanzierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Immobilienfinanzierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus der Immobilienfinanzierung wird sich die IBB fast vollständig zurückziehen.
Der Tagesspiegel, 09.07.2004
Außerdem sind die bayrischen Banker in der Immobilienfinanzierung hervorragend positioniert.
Die Welt, 02.10.1999
Dieser resultiere fast ausschließlich aus dem gewachsenen Volumen und sei zu einem großen Teil aus der dynamischen Immobilienfinanzierung gekommen.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.1995
In den vergangenen zwei Jahren sank der durchschnittliche Zins für Immobilienfinanzierungen mit zehnjähriger Bindung um rund ein Prozent.
Die Zeit, 09.04.2012 (online)
Um das eigene Risiko einzudämmen, haben viele Banken die Annahmekriterien für die Immobilienfinanzierung verschärft.
Süddeutsche Zeitung, 24.06.1997
Zitationshilfe
„Immobilienfinanzierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Immobilienfinanzierung>, abgerufen am 24.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Immobilienerwerb
Immobilienbranche
Immobilienblase
Immobilienbestand
Immobilienbesitzer
Immobilienfirma
Immobilienfonds
Immobiliengeschäft
Immobiliengesellschaft
Immobiliengruppe