Immobilienfonds, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Immobilienfonds · Nominativ Plural: Immobilienfonds
Aussprache 
Worttrennung Im-mo-bi-li-en-fonds
Wortzerlegung ImmobilieFonds
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Fonds, in dem Investoren Kapital in Immobilien anlegen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein offener, geschlossener, börsennotierter, [zum Vertrieb] zugelassener Immobilienfonds
als Akkusativobjekt: einen Immobilienfonds verwalten, konzipieren, betreuen, zeichnen
in Präpositionalgruppe/-objekt: Initiatoren, Zeichner von Immobilienfonds; ein Emissionshaus, eine Kapitalanlagegesellschaft für Immobilienfonds; Mittelabflüsse bei Immobilienfonds
mit Genitivattribut: der Immobilienfonds der Investmentbank, der Sparkasse
hat Präpositionalgruppe/-objekt: der Immobilienfonds mit einem Investionsvolumen von [zwei Milliarden Euro], mit einem Anlageschwerpunkt [Deutschland, Europa]
als Aktiv-/Passivsubjekt: der Immobilienfonds sammelt [Geld] ein, schüttet [Geld] aus, investiert
Beispiele:
Immobilienfonds etwa ermöglichen es Anlegern, auf die Wertentwicklung von Wohn‑ oder Gewerbebauten zu setzen. [Der Standard, 11.09.2012]
Das Hotel gehört der Credit Suisse, die mit einem Immobilienfonds den 250 Millionen Franken teuren Bau inklusive 38 Eigentumswohnungen finanzierte. [Neue Zürcher Zeitung, 16.01.2014]
Geschlossene Immobilienfonds investieren über zehn oder mehr Jahre Millionen‑Eurobeträge in ein oder mehrere Bauprojekte wie Bürogebäude, Hotels, Einkaufszentren oder Wohnheime. [Die Zeit, 13.11.2012 (online)]
Anleger sollten einen geschlossenen Immobilienfonds erst zeichnen, wenn sie zuvor das Prospektgutachten vom Initiator angefordert haben[…]. [Die Welt, 14.09.2005]
Investmentfonds: Sie bestehen aus verschiedenen Vermögenswerten, zum Beispiel aus börsengängigen Wertpapieren (Wertpapierfonds, Aktienfonds) oder Grundstücken und Gebäuden (Immobilienfonds). [Bild am Sonntag, 10.07.2005]
Ein Immobilienfonds ist die Zusammenfassung einer großen Anzahl von einzelnen kleineren Geldbeträgen zur sachwertgesicherten, risikoverminderten Anlage in ertragssicheren Grundstücken. [Die Zeit, 06.03.1959, Nr. 10]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Immobilienfonds‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Immobilienfonds‹.

Zitationshilfe
„Immobilienfonds“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Immobilienfonds>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Immobilienfirma
Immobilienfinanzierung
Immobilienerwerb
Immobilienbranche
Immobilienblase
Immobiliengeschäft
Immobiliengesellschaft
Immobiliengruppe
Immobilienhai
Immobilienhandel