Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Impersonale, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Impersonales · Nominativ Plural: Impersonalien/Impersonalia
Worttrennung Im-per-so-na-le
Wortzerlegung im- Personale
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

Sprachwissenschaft unpersönliches Verb
Beispiel:
regnen, schneien, dämmern, gelingen, geschehen sind Impersonalien
Zitationshilfe
„Impersonale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Impersonale>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Impermeabilität
Imperium
Imperialist
Imperialismus
Imperforation
Impertinenz
Impetigo
Impetus
Impf-Booster
Impfaktion