Impfskeptiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Impfskeptikers · Nominativ Plural: Impfskeptiker
Aussprache ['ɪmpfskɛptikɐ]
Worttrennung Impf-skep-ti-ker
Wortzerlegung  impfen Skeptiker
Wortbildung  mit ›Impfskeptiker‹ als Erstglied: Impfskeptikerin
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

jmd., der den Nutzen einer Schutzimpfung anzweifelt bzw. die Risiken einer solchen Impfung für größer hält als deren Nutzen
siehe auch Impfgegner
Beispiele:
Etwa fünf Prozent der Deutschen bezeichnet der oberste Impfbeauftragte der Republik als erklärte Impfgegner […]. Besonders ungern lassen Eltern ihre Kinder gegen Masern und Keuchhusten impfen [Überschrift] Weitere 20 Prozent der erwachsenen Bevölkerung seien »Impfskeptiker«. Sie lehnen nicht jede Immunisierung, wohl aber bestimmte Impfungen ab. [Saarbrücker Zeitung, 27.12.1995]
Am Sitz der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland durfte vor einigen Monaten ein Impfskeptiker auftreten und Verharmlosendes über das Coronavirus verbreiten[…]. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2020]
»Dass zunehmend mehr Menschen eine Impfung gegen Covid‑19 ablehnen, ist bedenklich«, sagte der wissenschaftliche Direktor […]. Mit großem Abstand hätten die meisten Impfskeptiker angegeben, sich vor Nebenwirkungen und um eine nicht ausreichende Wirksamkeit zu sorgen. [Thüringer Allgemeine, 21.07.2020]
Ich nehme zwar die warnenden Stimmen der Impfskeptiker zur Kenntnis, sehe aber auch den überwältigenden wissenschaftlichen Konsens, demzufolge der Nutzen die Risiken übersteigt. [Thüringer Allgemeine, 15.11.2019]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Impfskeptiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Impfskeptiker>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Impfserum
Impfschutz
Impfschein
Impfschaden
Impfreis
Impfskeptikerin
Impfstation
Impfstatus
Impfstelle
Impfstoff