Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Impfverweigerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Impfverweigerin · Nominativ Plural: Impfverweigerinnen
Aussprache [ˈɪmpffɛɐ̯ˌvaɪ̯gəʀɪn]
Worttrennung Impf-ver-wei-ge-rin
Wortzerlegung Impfverweigerer -in1
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

weibliche Person, die eine empfohlene oder vorgeschriebene Schutzimpfung ablehnt und nicht durchführen lässt
entsprechend der Bedeutung von Impfverweigerer, siehe auch Impfgegner
Beispiele:
Eine der beiden Impfverweigerinnen hatte sich nach dem abgelehnten Impfangebot mit dem Virus angesteckt und war drei Wochen krank. [Impfverweigerer, 02.06.2021, aufgerufen am 02.06.2021]
Schwere Erkrankungen und Todesfälle [im Zusammenhang mit Corona] wurden in allen Studien annähernd komplett vermieden, so auch in der brasilianischen Stadt Serrana, in der alle Erwachsenen mit Ausnahme einer Impfverweigerin mit Sinovac geimpft wurden. [Corona-Vakzine, 26.06.2021, aufgerufen am 26.06.2021]
Passiert Ihnen das manchmal, dass Sie von Ihrem Arztstuhl aufspringen und die Eltern Ihrer kleinen Patienten so richtig durchschütteln wollen? Ja, wenn ich eine Impfverweigerin vor mir habe. Oder eine Globuli‑Gläubige, dann juckt es mich in den Fingern. [Globuli sind nutzlos, 01.06.2017, aufgerufen am 18.09.2020]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Impfverweigerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Impfverweigerin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Impfverweigerer
Impfunwillige
Impfung
Impfstrategie
Impfstopp
Impfwillige
Impfwilligkeit
Impfzentrum
Impfzertifikat
Impfzeugnis