Implementierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Implementierung · Nominativ Plural: Implementierungen
Aussprache 
Worttrennung Im-ple-men-tie-rung
Wortbildung  mit ›Implementierung‹ als Letztglied: ↗Strategieimplementierung

Thesaurus

Synonymgruppe
Durchführung · ↗Einrichtung · ↗Entwicklung · ↗Erreichung · ↗Gestaltung · ↗Implementation · Implementierung · ↗Realisation · ↗Realisierung · ↗Umsetzung · ↗Verwirklichung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Implementierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Implementierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Implementierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt nur zwei Lösungen, beide sind mehr als naheliegend, in der Implementierung jedoch äußerst vertrackt.
Die Zeit, 02.07.2003, Nr. 27
Immerhin beanspruche die Implementierung neuer Systeme zwölf bis 18 Monate.
Die Welt, 22.10.1999
Die Phase ihrer Implementierung wird vielleicht noch schwieriger sein, aber wir sollten nicht glauben, daß wir uns auch damit soviel Zeit lassen können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1976]
Sie geht davon aus, dass die Implementierung 2006 starten kann.
Der Tagesspiegel, 07.02.2004
Ich gehe davon aus, dass die Implementierung mit zunehmender Häufigkeit und Erfahrung immer problemloser verlaufen wird.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.2000
Zitationshilfe
„Implementierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Implementierung>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
implementieren
Implementation
Implement
Implantologie
implantieren
Implikat
Implikation
Implikatur
implizieren
implizit