Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Implementierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Implementierung · Nominativ Plural: Implementierungen
Aussprache 
Worttrennung Im-ple-men-tie-rung
Wortbildung  mit ›Implementierung‹ als Letztglied: Strategieimplementierung

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Implementierung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Implementierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Implementierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Phase ihrer Implementierung wird vielleicht noch schwieriger sein, aber wir sollten nicht glauben, daß wir uns auch damit soviel Zeit lassen können. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1976]]
Allerdings können die Kosten je nach Art der Implementierung durch die Hersteller variieren. [C't, 2001, Nr. 4]
Greifbare Implementierungen musste man auch in diesem Jahr mit der Lupe suchen. [C't, 2001, Nr. 7]
So ist die Implementierung in den unterschiedlichen Anwendungen nicht immer gelungen. [C't, 2000, Nr. 10]
Dies geschieht aber so lau wie möglich, die Implementierungen sind gänzlich leer. [C't, 1999, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Implementierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Implementierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Implementation
Implement
Implantologie
Implantationsdiagnostik
Implantation
Implikat
Implikation
Implikatur
Implosion
Implosiv