Improvisator, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Improvisators · Nominativ Plural: Improvisatoren
Aussprache
WorttrennungIm-pro-vi-sa-tor (computergeneriert)
HerkunftItalienisch
eWDG, 1969

Bedeutung

jmd., der improvisieren kann, besonders Stegreifdichter
Beispiel:
im Kabarett trat ein Improvisator auf
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

improvisieren · Improvisation · Improvisator
improvisieren Vb. ‘aus dem Stegreif, ohne Vorbereitung gestalten’, im 18. Jh. entlehnt aus gleichbed. ital. improvvisare, abgeleitet von ital. improvviso ‘unerwartet, unvorhergesehen, unvermutet’. Das voraufgehende lat. imprōvīsus ist die negierte Form (s. ↗in-2) des Part. Perf. von lat. prōvidēre ‘vorhersehen’. Improvisation f. ‘Gestaltung aus dem Stegreif’ (19. Jh.), ital. improvvisazione, frz. improvisation. Improvisator m. (18. Jh.), ital. improvvisatore ‘Stegreifdichter, -sänger, -spieler’.

Typische Verbindungen zu ›Improvisator‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Instrument Jazz Komponist Musiker Orgel Orgelspieler Pianist Virtuose ausgezeichnet einfallsreich genial glänzend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Improvisator‹.

Verwendungsbeispiele für ›Improvisator‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er reiste bis 1912 als Pianist und machte sich besonders als Improvisator am Flügel einen Namen.
Nick, Edmund: Friml. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 18288
Die Konzerte zeitgenössischer Musiker, die sich für die großen Improvisatoren hielten, wolle doch keiner hören.
Die Zeit, 06.10.2007, Nr. 41
Im Zenit seines Ruhmes ist er als Improvisator in deutschen Landen unerreicht.
Der Tagesspiegel, 03.06.2004
In Linz begründete sich sein Ruf als hervorragender Orgelspieler und Improvisator.
o. A.: B. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 22613
Dafür wurde der Improvisator aber hinter der Baracke von seinen Mittänzern gewaltig ausgeschimpft.
Langhoff, Wolfgang: Die Moorsoldaten, Stuttgart: Verl. Neuer Weg 1978 [1935], S. 180
Zitationshilfe
„Improvisator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Improvisator>, abgerufen am 29.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Improvisationstheater
Improvisationstalent
Improvisationsgabe
Improvisation
Improvisateur
improvisatorisch
improvisieren
Impuls
Impulsdichte
Impulsfrequenz