Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Imputation, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Im-pu-ta-ti-on
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
christliche Religion dem gläubigen Sünder durch Gottes Urteil zugesprochene Rechtfertigung, Zurechnung der Gerechtigkeit Christi
besonders bei Luther
2.
bildungssprachlich, veraltet (ungerechtfertigte) Beschuldigung
Zitationshilfe
„Imputation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Imputation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Imputabilität
Impulswahl
Impulsvortrag
Impulstechnik
Impulssatz
Imse
In-Kraft-Treten
In-sich-Geschäft
In-vitro-Befruchtung
In-vitro-Fertilisation