Inangriffnahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Inangriffnahme · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungIn-an-griff-nah-me (computergeneriert)
Wortzerlegungin1AngriffNahme
Wortbildung mit ›Inangriffnahme‹ als Letztglied: ↗Wiederinangriffnahme
eWDG, 1969

Bedeutung

papierdeutsch das energische Beginnen, Anpacken von größeren Aufgaben
Beispiele:
die Inangriffnahme erfolgversprechender Aufgaben, Vorhaben
die Inangriffnahme eines Bauprojektes, eines schwierigen Problems, des gestellten Themas, der Reisevorbereitungen, der vorübergehenden Evakuierung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufgabe Durchführung Projekt Vorhaben praktisch sofortig unverzüglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Inangriffnahme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber eine leitende Idee und eine wirksame Inangriffnahme bleiben aus.
Schütz, W.: Innere Mission. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 19421
Nur aus der praktischen Inangriffnahme neuer Ideen wird Gewinn erzielt.
Die Zeit, 22.09.1949, Nr. 38
Für Inangriffnahme neuer Wasserstraßenprojekte halten wir den gegenwärtigen Zeitpunkt nicht für geeignet.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1916
Die Wortfolge ist also bei Inangriffnahme eines Projekts im Prinzip nicht weniger unbestimmt als die innere Logik der Geschichte.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 253
Und das bedeutet die Inangriffnahme eines Programms der Eingliederung der Gefangenen in die deutsche Kriegswirtschaft.
o. A.: Dreiundfünfzigster Tag. Donnerstag, 7. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 7111
Zitationshilfe
„Inangriffnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Inangriffnahme>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
inan
inalienabel
Inakzeptabilität
inakzeptabel
inaktuell
Inanität
Inanition
Inanspruchnahme
inapparent
inappellabel