Inauguration, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Inauguration · Nominativ Plural: Inaugurationen
Aussprache
WorttrennungIn-au-gu-ra-ti-on
HerkunftLatein
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben (feierliche) Einsetzung in ein Amt oder eine Würde
Beispiel:
die Inauguration eines Professors, eines Kanzlers, eines neuen Mitgliedes
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Augur · Auguren · inaugurieren · Inauguration · Inauguraldissertation
Augur m. meist im Plur. Auguren, Priester im antiken Rom (16. Jh.), übertragen ‘Sachverständiger, der Interpretationen oder Prognosen abgibt’ (19. Jh.), Übernahme von lat. augur m. ‘Deuter des Vogelflugs, Weissager’. inaugurieren Vb. ‘einweihen, feierlich in ein akademisches Amt oder eine akademische Würde einsetzen’, entlehnt (18. Jh.) aus lat. inaugurāre ‘die von den Auguren aus dem Vogelflug gewonnenen Weissagungen einholen; unter Befragung der Auguren etw. feierlich beginnen, weihen, jmdn. einsetzen’; vgl. lat. augurāre ‘den Vogelflug beobachten und deuten, vorhersagen’, zu lat. augur (s. oben). Dazu die Abstraktbildung Inauguration f. ‘feierliche Einsetzung in ein akademisches Amt, in eine akademische Würde’, bei den Römern ‘Beobachtung und Deutung der Vogelzeichen’ (s. ↗Auspizien), entlehnt (18. Jh.) von lat. inaugurātio (Genitiv inauguratiōnis) ‘Befragung der Weissagevögel’, (nach günstiger Deutung des Vogelflugs) ‘feierliche Weihe’. Inauguraldissertation f. wissenschaftliche Abhandlung zur Erlangung der Doktorwürde.

Thesaurus

Synonymgruppe
Amtseinführung · ↗Amtseinsetzung · ↗Besetzung · ↗Einführung · ↗Einsetzung  ●  Inauguration  geh. · ↗Installation  geh. · ↗Investitur  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beethoven-Monument Januar Präsident feierlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Inauguration‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine knappe Stunde nach der gespenstischen Inauguration gab er sich bei dem darauf folgenden Empfang aufgeräumt.
Die Zeit, 30.08.1996, Nr. 36
Bei der Inauguration werden ausländische Diplomaten aus Belgrad zugegen sein.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.1998
Anzeigen in allen Zeitungen kündeten Tag und Stunde der Inauguration an, Samstag um fünf Uhr nachmittags.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 221
Aber nicht bloß durch die Inauguration dieser Idee war Descartes der Erzvater der Neuzeit.
Husserl, Edmund: Die Krisis der europäischen Wissenschaften und die transzendentale Phänomenologie, Hamburg: Meiner 1996 [1936], S. 75
Normalerweise dient der Saal allein der Wahl und Inauguration des Präsidenten der Republik sowie dessen jährlichem Bericht zu Lage der Nation.
o. A. [Fk.]: Vladislav-Saal. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Zitationshilfe
„Inauguration“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Inauguration>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inauguraldissertation
inaugural-
inaugural
Inaugenscheinnahme
inartikuliert
inaugurieren
Inaugurierung
Inbegriff
inbegriffen
Inbesitznahme