Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Indexregister, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Indexregisters · Nominativ Plural: Indexregister
Worttrennung In-dex-re-gis-ter
Wortzerlegung Index Register
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

EDV Teil in Computeranlagen, in dem unabhängig vom Rechenwerk mit Zahlen gerechnet werden kann, die in der Position eines Adressen enthaltenden Teils stehen

Verwendungsbeispiele für ›Indexregister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den Zähler selbst verwendet man ebenfalls oft ein Indexregister. [Bauer, Friedrich L. u. Goos, Gerhard: Informatik, Berlin: Springer 1971, S. 151]
Beispielsweise kann man nach Aufruf des Indexregisters die Funktion Suchen aufrufen. [C't, 1991, Nr. 7]
Einen gezielten Zugriff auf die Hilfetexte hat man durch den Aufruf des alphabetisch sortierten Indexregisters. [C't, 1991, Nr. 7]
Weiterhin läßt sich der Zugriff auf detaillierte Hilfstexte über ein Indexregister oder über eine Suchfunktion steuern. [C't, 1991, Nr. 7]
Um auf den Endwert prüfen zu können, hat dann dieses Indexregister zweckmäßig die für einen AC besprochene Eigenschaft, einen bedingten Sprung steuern zu können. [Bauer, Friedrich L. u. Goos, Gerhard: Informatik, Berlin: Springer 1971, S. 151]
Zitationshilfe
„Indexregister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Indexregister>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Indexpunkt
Indexlohn
Indexklausel
Indexierung
Indexfonds
Indexrente
Indexschwergewicht
Indexstand
Indexsteigerung
Indexwert