Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Indoeuropäer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Indoeuropäers · Nominativ Plural: Indoeuropäer
Aussprache  [ˌɪndoʔɔɪ̯ʀoˌpɛːɐ]
Worttrennung In-do-eu-ro-pä-er
Wortzerlegung indo- Europäer
eWDG

Bedeutung

Angehöriger einer Sprachfamilie, zu der das Indische, ein Teil der westasiatischen und fast alle europäischen Sprachen gehören

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Indoeuropäer · Indogermane
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Indoeuropäer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Indoeuropäer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Indoeuropäer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manche Indoeuropäer etwa, die angeblich zur weißen Rasse gehören, haben eine ebenso dunkle Haut wie die schwärzesten Afrikaner. [Die Zeit, 17.02.1992, Nr. 07]
Während die Sprache der Nordländer nämlich derjenigen der Lappen ähnelt, weist der genetische Stammbaum auf eine Verwandtschaft mit Indoeuropäern hin. [Süddeutsche Zeitung, 29.12.1998]
Von ihnen könnten auch religiöse Anregungen auf die im 2. Jahrtausend v. Chr. nach Indien einwandernden Indoeuropäer übergegangen sein. [o. A.: Das Rätsel der drei Kulturen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Zitationshilfe
„Indoeuropäer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Indoeurop%C3%A4er>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Indochina
Indizium
Indizierung
Indizienprozess
Indizienkette
Indoeuropäisch
Indoeuropäische
Indoeuropäistik
Indogermane
Indogermanisch