Indoktrinierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Indoktrinierung · Nominativ Plural: Indoktrinierungen
WorttrennungIn-dok-tri-nie-rung · In-dokt-ri-nie-rung
Wortzerlegungindoktrinieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

ideologisch kommunistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Indoktrinierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen die Indoktrinierung von oben setzte er die ästhetische Kritik.
Die Welt, 03.05.2000
Sie setzt noch immer, und heute mehr denn je, auf verstärkte Indoktrinierung.
Die Zeit, 08.11.1968, Nr. 45
Von einer nationalsozialistischen Indoktrinierung, die sie dort erfahren haben könnte, ist indessen nichts zu spüren.
Der Tagesspiegel, 15.04.1998
Und er sei nicht zuletzt ohnmächtiges Opfer der von den extremistischen Kampforganisationen betriebenen Indoktrinierung.
Süddeutsche Zeitung, 06.10.2003
Der Schlüssel für eine erfolgreiche Indoktrinierung dieser Zielgruppe bestand darin, auf den Inhalt der Briefe Einfluß zu nehmen.
Buchbender, Ortwin u. Sterz, Reinhold (Hg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 19
Zitationshilfe
„Indoktrinierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Indoktrinierung>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
indoktrinieren
indoktrinativ
Indoktrination
Indogermanistik
Indogermanist
Indol
indolent
Indolenz
Indologe
Indologie