Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Induktionsherd, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Induktionsherd(e)s · Nominativ Plural: Induktionsherde
Worttrennung In-duk-ti-ons-herd
Wortzerlegung Induktion Herd

Verwendungsbeispiele für ›Induktionsherd‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und nur wer sehr ungeschickt ist, kann sich an einem Induktionsherd die Finger verbrennen. [Die Zeit, 18.09.2008, Nr. 39]
Wer auf einem Induktionsherd oder mit Gas kocht, begnügt sich damit, die Hitze gründlich zu reduzieren. [Die Zeit, 04.12.2006, Nr. 49]
Zwar ist ein Induktionsherd immer noch eine Neuheit für viele Haushalte, aber das liegt am Preis. [Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9]
Die Würste hatten wir inzwischen in der Küche auf dem Induktionsherd gebraten und mangels Grillparty mit den Hunden der Nachbarschaft geteilt. [Die Zeit, 05.07.2010, Nr. 27]
Auf diese Art werden beispielsweise elektrische Zahnbürsten mit Strom versorgt, auch der Induktionsherd in der Küche erhitzt den Topf nach dem gleichen Prinzip. [Die Zeit, 25.05.2009, Nr. 21]
Zitationshilfe
„Induktionsherd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Induktionsherd>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Induktionsbeweis
Induktionsapparat
Induktion
Induktanz
Indosso
Induktionskochfeld
Induktionskraft
Induktionskrankheit
Induktionsmaschine
Induktionsmotor