Induktionsschleife, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungIn-duk-ti-ons-schlei-fe
WortzerlegungInduktionSchleife
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Elektrotechnik Leiterschleife, mit deren Hilfe die Erscheinung der Induktion für technische Zwecke nutzbar gemacht wird
  z. B. bei der automatischen Steuerung von Verkehrsampeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Asphalt Fahrbahn Straßenbelag erfassen messen sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Induktionsschleife‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Induktionsschleifen an der Straße liefern Anzahl und Geschwindigkeit der Autos an allen wichtigen Stellen des Netzes.
Die Zeit, 31.05.1996, Nr. 23
Dabei halfen ihnen insgesamt 3500 so genannte Induktionsschleifen, die in die nordrhein-westfälischen Autobahnen eingelassen sind.
Süddeutsche Zeitung, 05.07.2002
Gürkan T. löste über Induktionsschleifen im Boden einen Alarm aus.
Die Welt, 16.11.2005
Die bekannten Induktionsschleifen erlauben nur Angaben zum Typ, zur Geschwindigkeit und zur benutzten Fahrspur.
Der Tagesspiegel, 30.01.2000
Künftig werden dort Induktionsschleifen in den Straßen und Kameras an den Ampeln rund um die Uhr das Verkehrsaufkommen messen und an einen Strategierechner übermitteln.
Bild, 30.01.2003
Zitationshilfe
„Induktionsschleife“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Induktionsschleife>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Induktionsofen
Induktionsmotor
Induktionsmaschine
Induktionskrankheit
Induktionskraft
Induktionsstrom
Induktionswirkung
induktiv
Induktivität
Induktor