Industriearbeiterschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Industriearbeiterschaft · Nominativ Plural: Industriearbeiterschaften
WorttrennungIn-dus-trie-ar-bei-ter-schaft · In-dust-rie-ar-bei-ter-schaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

wachsend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Industriearbeiterschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von der Industriearbeiterschaft ist kaum je die Rede, da fehlt es ihm an Informationen.
Die Zeit, 11.10.1974, Nr. 42
Das vordringlichste Problem der ungarischen Politik sei das der Industriearbeiterschaft.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]
Auf die von der Industriearbeiterschaft als besonders bedrückend empfundene Normenfrage ging sie jedoch nicht ein.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - J. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3500
Trotzdem konnten Erfolge bei den landwirtschaftlichen Gewerkschaften erzielt werden, da die ländliche Bevölkerung mehr zur Kirche hielt als die Industriearbeiterschaft.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 9998
Es konnte seine Lehre relativieren und zur Ideologie der Industriearbeiterschaft und ihrer Parteifunktionäre erklären.
Plessner, Helmuth: Die verspätete Nation, Stuttgart: Kohlhammer 1962 [1935], S. 117
Zitationshilfe
„Industriearbeiterschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Industriearbeiterschaft>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Industriearbeiter
Industriearbeit
Industrieanthropologie
Industrieansiedlung
Industrieanlage
Industriearbeitsplatz
Industriearchäologie
Industriearchitektur
Industrieareal
Industriearsenal