Industriespionage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Industriespionage
Aussprache
WorttrennungIn-dus-trie-spi-ona-ge · In-dus-trie-spio-na-ge · In-dust-rie-spi-ona-ge · In-dust-rie-spio-na-ge

Typische Verbindungen
computergeneriert

Affäre Akt Angst Anklage Bedrohung Bestechung Betrug Datenmißbrauch Diebstahl Fall Furcht Korruption Produktpiraterie Verdacht Vorwurf Zunahme angeblich betreiben ermitteln mutmaßlich schützen verklagen vermuten vorwerfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Industriespionage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eben so wenig habe es Industriespionage gegen deutsche Unternehmen gegeben.
Die Zeit, 16.07.2013 (online)
Außerdem sei es notwendig geworden, sich vor Industriespionage zu schützen.
Die Welt, 10.10.2000
Nicht nur Viren gelangen über das Netz in den Computer, das World Wide Web ermöglicht auch der Industriespionage neue Wege.
o. A. [suk]: Industriespionage. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]
Dabei geht es neben dem Ausspähen politischer Informationen zunehmend um staatlich betriebene Industriespionage.
Der Tagesspiegel, 07.07.1998
Dabei geht es um nicht mehr und nicht weniger als vermeintliche Industriespionage.
Süddeutsche Zeitung, 30.08.1995
Zitationshilfe
„Industriespionage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Industriespionage>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
industriesoziologisch
Industriesoziologie
Industriesektor
Industrieschmied
Industrieroboter
Industriestaat
Industriestadt
Industriestandort
Industriestruktur
Industriesystem