Infantin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Infantin · Nominativ Plural: Infantinnen
Aussprache
WorttrennungIn-fan-tin
WortzerlegungInfant-in
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Titel der spanischen und portugiesischen Prinzessinnen; Person, die diesen Titel trägt
entsprechend der Bedeutung von Infant
Beispiele:
In Spanien löst die heute zwölfjährige Infantin Leonor eines Tages Vater König Felipe VI. auf dem Thron ab, im niederländischen Hause Oranien-Nassau wird aus Kronprinzessin Catharina-Amalia, 13, einmal die Nachfolgerin von König Willem-Alexander. [Welt am Sonntag, 03.12.2017, Nr. 49]
Philipp seinerseits wird mit samt seinem Erbe mit der Infantin, d. h. der spanischen Kronprinzessin Johanna vermählt. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 103]

Typische Verbindungen zu ›Infantin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Infantin‹.

Zitationshilfe
„Infantin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Infantin>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Infantilität
Infantilist
Infantilismus
infantilisieren
infantil
Infantizid
Infarkt
Infarktpersönlichkeit
infarzieren
infaust